In Österreich hat Genusskultur Tradition: Sie ist geprägt von hochwertigen Lebensmitteln sowie von Menschen, die diese mit großer Leidenschaft anbauen, verarbeiten und inszenieren.

Man spricht bei der österreichischen Kochkunst oft von einer Vielvölkerküche, denn die ehemaligen Kronländer, darunter Böhmen, Ungarn und Norditalien, beeinflussten und vermischten sich mit den regionalen Traditionen. Sowohl Zubereitung als auch Gerichte wurden übernommen, in die eigene Küche integriert und angepasst. Vor allem im 19. Jahrhundert entwickelte sich die imperiale Kulinarik als ernstzunehmende Konkurrentin zur französischen Küche.

Selbstgemacht schmeckt bekanntlich immer am besten!

Kochkurse eignen sich hervorragend um dieser Vielfalt näher zu kommen. Denn die österreichische Küche bietet süße und herzhafte Leckereien für jeden Geschmack. Egal ob Klassiker wie Tafelspitz, schnelle Gerichte für den Feierabend oder etwas ausgefallenere Rezepte für einen besonderen Anlass, in Kochkursen lernen Sie wie es geht! Außerdem erfahren Sie, wo man die besten Zutaten bekommt und welche Ausstattung für die Küche empfehlenswert ist, um auch zu Hause authentische und leckere österreichische Gerichte zu kreieren.

Hier kommen Kochbegeisterte zusammen und lernen, wie sie mit Freude traditionelle österreichische Gerichte entstehen lassen können. In wenigen Stunden werden Kochwissen, konkrete Fähigkeiten und ein natürlicher Zugang zur österreichischen Küche vermittelt. So soll auf unterhaltsame Weise gezeigt werden, dass jeder kreativ und authentisch österreichisch kochen kann.

Viele denken bei Österreich an Schweinsschnitzel oder Würstel. Tatsächlich ist Schweinefleisch Bestandteil vieler typisch österreichischer Gerichte und die beliebteste aller Fleischarten. Doch lassen Sie sich nicht täuschen. Viele andere Rezepte warten darauf, von Ihnen erlernt zu werden.

Hier eine kleine Übersicht über besondere österreichische Spezialitäten:

  • Rindsuppen mit Einlagen (Fritatten, Leberknödel)
  • Gulasch, Beuschel
  • Brathendl, Backhendl
  • Rostbraten (Zwiebelrostbraten)
  • Knödel (Grammelknödel, Erdäpfelknödel, Serviettenknödel)
  • Wiener Schnitzel, Naturschnitzel
  • Schweinsbraten, Geselchtes mit Knödel und Sauerkraut
  • Tafelspitz
  • Fleckerl (Krautfleckerl, Schinkenfleckerl)
  • Wurstspezialitäten (Frankfurter, Käsekrainer, Debreziner)
  • Strudel (Apfelstrudel, Topfenstrudel)
  • Kaiserschmarren, Palatschinken
  • Süße Knödel (Germknödel, Marillenknödel)
  • Torten (Sacher, Esterhazy)
  • Backwaren (Krapfen, Gugelhupf )